• Slider Image
  • Slider Image

Radtour 2

Wegverlauf: Ettal-Bad Kohlgrub-Murnau-Ettal

Ausgangspunkt: Ettal (Klostergasthof)
Endpunkt: Ettal (Klostergasthof)
Charakter: oft ungeteerte Feldwege, mäßige Steigungen
Gesamtweg: ca. 30 km
Fahrzeit: 2,5 – 3 Std.

Ausgehend vom Klostergasthof fahren Sie dorfauswärts nach Westen. Nach dem Ortsende zweigt nach ca. 200 m ein Schotterweg nach links ab. Folgen Sie diesem – vorbei am Zieglerhof – bis zur Ettaler Mühle. Nun sind Sie im Zentrum des Weidmooses.

Sie fahren weiter entlang des Mühlbaches. Auf diesem Weg kommen Sie zur Wegkreuzung an der Ammerbrücke. An dieser Stelle wird der Mühlbach, der von den großen Ammerquellen im Weidmoos gespeist wird, unter dem Ammerbett durchgeführt.

Überqueren Sie nun die Brücke und radeln am Mühlbach entlang bis der Weg auf die „Armen-Seelen-Strasse“ mündet. Nun nach rechts auf dem geteerten Radweg nach Oberammergau. Bleiben Sie stets auf der linken Flußseite und fahren gemütlich bis nach Unterammergau, wo Sie sich eine kurze Rast verdient haben.

Weiter gehts auf der alten Strasse nach Altenau, wo auch der Radweg zur Wieskirche beginnt. Ein schattiger Biergarten im Ort lädt zu einer kurzen Rast ein. Folgen Sie der ehemaligen Bundesstrasse nach Saulgrub. Am V-Markt biegen Sie nach rechts ab und fahren auf einem Rad-Fußweg Richtung Bad Kohlgrub.
Am Ortsende zweigt eine Teerstraße nach rechts ab. In rasanter Fahrt geht´s bergab, durch schattigen Wald, bis Sie den Ort Grafenaschau zu Ihrer Rechten erblicken. Nun schließt sich eine wunderbare Fahrt durch das Murnauer Moos an. Je nach Jahreszeit blühen im Moos Schwertlilien, Orchideen und viele sonstige geschützte Pflanzen.

Nach einiger Zeit erreichen Sie die Marktgemeinde Murnau. Der Staffelsee lädt am Ende der Tour zu einem kühlen Bad ein.
Ein Fahrt zurück mit der Deutschen Bundesbahn nach Oberammergau ist ein unvergessliches Erlebnis, bei dem Sie sich von der Anstrengung des Tages erholen können und Ihre Tour noch einmal fahren , diesmal aber weniger anstrengend.

In Oberammergau endet die zauberhafte Fahrt mit der Eisenbahn. Sie schwingen sich wieder auf Ihren Drahtesel, gönnen sich im Ort eine Kugel Eis oder eine Tasse Kaffee, um für die letzte Etappe der Tour, zurück nach Ettal gerüstet zu sein.